Iranischer Pastor Youcef Nadarkhani (41) erneut verhaftet

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte berichtet, dass Pastor Youcef Nadarkhani (41) erneut verhaftet und in das berüchtigte Evin-Gefängnis in Teheran gebracht wurde. Schon 2010 war Nadarkhani zum Tode verurteilt worden. Aufgrund internationaler Proteste kam er 2012 frei. Im Juni 2017 wurde Nadarkhani mit drei anderen Gemeindeleitern erneut verhaftet und zu zehn Jahren verurteilt. Das Urteil der Berufungsverhandlung vom 13. Dezember 2017 steht jedoch noch aus. Nadarkhani, die drei ebenfalls verhafteten Gemeindeleiter und die Mehrheit der Gemeindemitglieder sind ehemalige Muslime, die zum Christentum konvertiert sind.
Für den „Abfall vom Islam“ und Mission unter Muslimen kann im Iran nach dem islamischen Recht die Todesstrafe vollstreckt werden – obwohl der Iran sich in völkerrechtlich bindenden Verträgen verpflichtet hat, Religionsfreiheit zu garantieren.

Quelle:

Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM)

menschenrechte.de/youcef-nadarkhani

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s