Was für ein guter Imam!

884620

Der „gute Imam“ fordert Todesstrafe für Konvertiten

Mitte Juni – während des muslimischen Fastenmonats Ramadan – erklärte der leitende Imam der Al-Azhar-Universität in Kairo, Ahmed el-Tayyib (hier mit Hollande) im ägyptischen Staatsfernsehen: Wer den Islam verlässt, hat die Todesstrafe verdient.

Die Sendung mit dem Titel „Der gute Imam“ wird in der gesamten arabischen Welt während des Ramadan ausgestrahlt. Wörtlich sagte Ahmed el-Tayyib: „Ein Apostat muss unter Druck gesetzt werden, so dass er innerhalb einer variablen Zeitspanne Buße tut; andernfalls muss er getötet werden.“

Die ägyptische Al-Azhar-Universität gilt als weltweit führende Institution des sunnitischen Islam, dem annähernd 90% aller Muslime angehören.

Und da wundern wir uns, wenn zum Christentum Konvertierte, Eziden oder andere religiöse Minderheiten in Flüchtlingsheimen von Muslimen attackiert werden?

Quelle: open doors, 24.6.2016
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s